Das Zirkuswerk Stuttgart fördert und entwickelt Zirkusproduktionen und Zirkusprojekte im Bereich zeitgenössischer Zirkus.

Lena Biedlingmaier

Trapez, Duotrapez, Tanz, Tanzpoi, Akrobatik

Geburtsjahr 1992

Ben Bräuning

Akrobatik

Geburtsjahr 2002

David Finscher

Pantomime, Clownerie, Jonglage

Geburtsjahr 1993

Dennis Hauer

Jonglage

Geburtsjahr 1993

Clara Langlois

Piano

Geburtsjahr 1990

Johannes Reischmann

Percussion

Geburtsjahr 1989

Timon Schilling

Akrobatik, Hand to Hand

Geburtsjahr 1991

Jonas Wacker

Vertikaltuch, Akrobatik

Geburtsjahr 1993

Linda Werz

Akrobatik, Tanz

Geburtsjahr 1998

Circus Inside Out

Ein Spektakel ohne klassische Struktur und ohne Schranken oder Rücksicht. Sie erleben einen Einblick in den Kampf eines jeden Artisten, schier Unmögliches leicht und elegant aussehen zu lassen. Circus ist ein Ort der Wahrhaftigkeit: Wo das Theater so tut als ob, schaut der Circus der echten Gefahr ins Auge.
Eine Inszenierung des Ensemble Zirkuswerk Stuttgart.​​

Künstler*innen: Richard Below, Lena Biedlingmaier, Dennis Hauer, Aleyna Kohl, Selina Kohl, Johannes Reischmann, Carina Reyes, Timon Schilling, David Sessa

Regie: Günter Klingler

Termin war am:

22.10.2019

La Grande Show

Die Welt ist eine Inszenierung, schön und grausam zugleich. Jeder möchte gesehen werden, doch sieht man nicht meist nur sich selbst? Welches Opfer muss man bringen, um am Ende ganz oben zu stehen und ist oben wirklich das Ziel? In den letzten Jahren wurden immer mehr Fälle von Übergriffen und toxischer Männlichkeit bekannt, die Wahrheit liegt oftmals hinter dem Scheinwerferlicht des Glamours... Mithilfe der Stilmittel des zeitgenössischen Zirkus versucht Zirkuswerk verschiedene Strukturen hinter der Bühne aufzuzeigen und dem Publikum die Welt hinter dem Vorhang zu beleuchten. Noch eine Stunde ist Zeit, dann beginnt die Show…

 

Künstler*innen: Richard Below, Lena Biedlingmaier, David Finscher, Dennis Hauer, Clara Langlois, Johannes Reischmann, Timon Schilling, Jonas Wacker, Linda Werz

Regie: Ensemble

Künstlerische Leitung: Susanne Heigl, Timon Schilling

Gefördert im Impulsprogramm "Kunst trotz Abstand" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Unsichtbar

Sehen und vor allem gesehen werden!

Der Weg führt nach oben–weiter, immer weiter und scheitern ist keine Option. Kunst muss extrem sein, die Leute wachrütteln und bewegen. Doch was ist der Preis dafür und wie weit würdest du gehen und dein Äußeres dafür verkaufen? Was bleibt übrig von dir als Mensch? Welches Opfer muss man bringen, um am Ende ganz oben zu stehen und ist oben wirklich das Ziel? Welche Chance hat eine*r allein und ist solidarischer Zusammenhalt stärker als die Macht des Einzelnen?

 

In der glanzvollen Welt der Artistik und des Tanzes beleuchten die Stuttgarter Artist*innen Themen wie Sexismus, Machtmissbrauch und toxische Männlichkeit. Strukturen und Abhängigkeiten auf der Schattenseite der großen Bühne werden aufgezeigt und dem Publikum die Welt hinter dem Vorhangsichtbar gemacht. Zwischen waghalsiger Artistik und leidenschaftlichem Tanz nähert sich das Zirkuswerk Ensemble mal ernst und mal sehr humorvoll der Frage: „Wie weit würdest du gehen, um sichtbar zu sein?“

Artist*innen: Lena Biedlingmaier, Ben Bräuning, David Finscher, Dennis Hauer, Timon Schilling, Jonas Wacker, Linda Werz

Musiker*innen: Clara Langlois, Johannes Reischmann

Regie: Ensemble

Dramaturgie: Susanne Heigl

Künstlerische Leitung: Timon Schilling

Gefördert von:

Friedrichsbau Varieté

Siemensstraße 15  |  70469 Stuttgart

Tel: 0711 225 70-70  |  Fax: 0711 225 70-75 

www.friedrichsbau.de

Gefördert von:

Friedrichsbau Varieté

Siemensstraße 15  |  70469 Stuttgart

Tel: 0711 225 70-70  |  Fax: 0711 225 70-75 

www.friedrichsbau.de

Das Zirkuswerk Ensemble besteht aus Stuttgarter Künstler*innen und entwickelt eigene Produktionen im Bereich zeitgenössischer Zirkus.

Locked inside ist ein Kunst-/Videoprojekt, welches während des Lockdowns in der Corona Zeit entstanden ist.

Ziel war es lokale Künstler in dieser Zeit zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich künstlerisch mit dieser neuen Situation auseinander zu setzen.

Artist: Yoko Wegerer

Musik: Johannes Reischmann

Choreographie: Timon Schilling

Kamera/Schnitt: Flynn Bertsch

Locked Inside

48 Stunden war ein internationales Projekt, um im Bereich des „Neuen Zirkus“ weiter zu forschen und experimentieren. Dreieinhalb Tage arbeiteten und experimentierten die ArtistInnen unter Anleitung von Günter Klingler, einem internationalem Choreographen. Sie tauchten dabei tief in die Erkundung der Sphären des neuen Zirkus ein. Zusammen mit 8 Djs aus Lettland erforschten sie die Klänge und Geräusche, die in der Artistik entstehen und entwickelten daraus eine LivePerformance.

Das Resultat war eine inspirierende und künstlerische Performance aus Artistik und Musik. Selten wurde so viel durch so wenig erzählt und selten hatte man als Publikum das Gefühl so nah am Künstler zu sein.

48 Stunden

48 Stunden  |  18 Artisten  |  8 Djs  |  1 Choreograph  |  1 Show

Circus meets music

In der aktuellen Corona-Zeit fallen viele Zirkusprojekte aus, Aufführungen finden nicht statt und das normale gemeinsame Training in großen Gruppen kann nicht statt finden.

Wir möchten trotzdem gemeinsame Ideen verwirklichen und haben in diesem Rahmen ein Videoprojekt gestartet. Alle die sich artistisch betätigen, durften uns ein selbst aufgenommenes Video zuschicken, in dem sie eine kurze artistische Performance in Ihrer Zirkus-Disziplin zeigen. Der Fokus lagt dabei auf den Geräuschen die während der Performance entstehen. Aus den vielen eingesendeten Geräuschen hat David Finscher ein Musikstück produziert und die Videos der Künstler zu einem großen Musikvideo zusammen geschnitten.

So ist ein gemeinsames Zirkus-Video entstanden und das Endergebnis können sie hier sehen.

Zirkuswerk entwickelt und unterstützt künstlerische Projekte und Produktionen im Bereich zeitgenössischer Zirkus